Zum Inhalt springen

Video

Buchvorstellung: Von den Wunderkammern zum Cyberspace

Wir kennen die Warnungen vor den Katastrophen zur Genüge, trotzdem handeln wir so, als gäbe es keine. Corona, Klimawandel und Migration sind Namen für Krisen, die sich aus dem schieren Weitermachen zu einer Katastrophe ohne Ereignis zuspitzen. Es gibt keinen präzisen Ort, keine eindeutig zu benennenden Schuldigen. Fehlt es uns an Fantasie, um der Krise zu begegnen? Nein, im Gegenteil, wir sind mit explodierenden Fantasien konfrontiert oder, wie Žižek sagt, mit der „Pest der Phantasmen“. Wir leben in einer barocken Welt der Doubles und Fakes, des Weltentheaters und der Simulakren ...
24.11.2020

Freeriding und Landschaft

Hanno Mackowitz ist ein Werbefilmer aus Innsbruck, der weltweit unterwegs ist. Er ist mit seinen spektakulären Filmen aus der Freerider-Szene bekannt geworden und hat dafür viele Preise erhalten. Peter Volgger spricht mit ihm über das Phänomen des Freeridings und beleuchtet es im Kontext von Medien und Landschaft. Globalisierung, Medialisierung und Individualisierung haben dazu geführt, dass sich nicht nur unser Freizeitverhalten geändert hat, sondern auch die Art und Weise, wie wir Landschaft nutzen.
05.11.2020

Berg Mensch Architektur

Peter Volgger spricht mit dem König der Bergsteiger über das wohl wichtigste Thema, das alle diese Abenteuer vereint: Mensch und Berg. Das Team vom Studio 1 besucht die Bergsteigerlegende an seinem Wohnsitz auf Schloss Juval, das zu den Messner Mountain Museen gehört und dem Thema „Mythen“ gewidmet ist. Von ihr aus entsteht ein spannungsvoller Bogen zum „MMM Corones“, das von Zaha Hadid entworfen wurde. Welche Gemeinsamkeiten gibt es zwischen dem Extrembergsteiger und einem Architekten? Wie sieht Reinhold Messner die Zukunft des alpinen Raums? Wie verändert sich das Verhältnis von Mensch und Berg unter den Voraussetzungen von Globalisierung und Medialisierung?
01.11.2020

Struktur - Eine Skispur in der Kulturlandschaft

Der aus Vorarlberg stammende und in Innsbruck lebende Werbefilmer Hanno Mackowitz produziert hin und wieder und ganz zweckfrei einen Freeride-Kunstfilm, in dem er formal und inhaltlich neue Akzente setzt. In den letzten beiden Jahren war er zum Filmen mit der aktuellen Freeride-Weltmeisterin, der aus Lech am Arlberg kommenden Lorraine Huber, am Arlberg unterwegs. In seinem Film geht es Hanno Mackowitz darum, die zunehmenden Eingriffe des Menschen in die Regelkreise der Natur und die Etablierung der von Menschen gemachten Strukturen in dem Naturraum am Beispiel Arlberg, dem größten zusammenhängenden Skigebiet Österreichs und einem der bedeutendsten der Welt, bildhaft vor Augen zu führen. Lorraine zieht – festgehalten in einer überaus ästhetischen Bildsprache – vollendet ihre Kurven im freien Skiraum, nahe den manifest gewordenen Zeichen der von Menschenhand geprägten Landschaft.
05.02.2018

Seite 2 von 2